Jahresrückblick 2006
Der neue Zirndorfer Spiegel ist da!
Zirndorfer Informationspolitik pur!
Tagesordnungen bleiben geheim!
Glückwunsch zum 10. Geburtstag!
Stadtratssitzung vom 28.09.06 in Kürze!
Affront für die Stadträte?
Strahlenbelastung in Bronnamberg senken!
Bahnfahrer stehen weiter im Regen!
Zirndorf muss grüner werden!
Dritte Jungbürgerversammlung - Einiges bleibt weiterhin offen!
Fachmarktzentrum Zirndorf
Weg frei für Tarifzone 200 auch in Zirndorf und Oberasbach!
Zirndorfer Grüne lehnen Haushalt 2006 ab!
58% mehr als bei der Bürgermeisterwahl 2000!
Forum Westspange eröffnet!
Grüner Bürgermeisterkandidat geht in die Luft!
Kein Ratsinformationssystem in Zirndorf!
Kurs Zukunft - Auftakt Bürgermeisterwahlkampf !





    Der neue Zirndorfer Spiegel ist da!

    Zirndorf, den 06. Dezember 2006
    Was lange dauert wird endlich gut. So auch bei unserem "Zirndorfer Spiegel", der aktuell flächendeckend in Zirndorf und seinen Außenorten verteilt wird. Thematisch werden u.a. der PinderPark, die beschlossene Beleuchtung der Westspange und - wie sollte es auch anders sein - Erneuerbare Energien behandelt.

    Sollten Sie wider Erwarten kein Exemplar in Ihrem Briefkasten finden, so lassen Sie uns dies wissen. Anruf genügt: 0911 / 9600542. Wir werden selbstverständlich dafür sorgen, dass Sie "Ihr" Exemplar erhalten.
    Wenn Sie die aktuelle Ausgabe schon gelesen haben, lassen Sie uns Ihre Meinung oder Kritik zum Inhalt, gerne auch zur Aufmachung wissen.

    Das Redaktionsteam: Kerstin Führes, Karin Hufschmidt und Wolfram Schaa



    Zirndorfer Informationspolitik pur!

    Zirndorf, den 07. November 2006

    Nicht nur, dass offene Informationspolitik im Stadtrat ein Fremdwort ist, nein, jetzt müssen wir als Stadträte von Bündnis 90/Die Grünen aus der Zeitung erfahren, dass mit dem Segen des Aufsichtsrates der Stadtwerke die Abschaffung von Dauerkarten für das Zirndorfer Bad beschlossen wurde. Also nicht nur, dass man uns als gewählte Vertreter der Zirndorfer Bürgerinnen und Bürger im Vorfeld uninformiert lässt, man hält es nicht einmal für nötig, uns Informationen über Entscheidungen zukommen zu lassen, die die Bürgerschaft unmittelbar betreffen.
    Auch was die Gesellschafterversammlung der Wohnungsbaugesellschaft, deren Bericht und den neuen Aufsichtsrat angeht, stünden wir Grüne ohne die Berichterstattung der Zeitung gänzlich ohne aktuelle Informationen da.
    Schaa: “Ich bin fast geneigt, im Stadtrat einen Antrag auf Kostenübernahme meiner Tageszeitung zu stellen, nachdem sich diese augenscheinlich zu einem unverzichtbaren Teil meiner Informationsbeschaffung entwickelt.”
    Aber Ironie beiseite; wäre es nicht im Interesse einer der Allgemeinheit dienenden Kommunalpolitik, endlich Informationspolitik und konstruktive Zusammenarbeit aller Verantwortlichen in den Vordergrund zu stellen? Das jedenfalls ist unsere Vorstellung von seriöser Kommunalpolitik.

    Kerstin Führes und Wolfram Schaa



    Tagesordnungen bleiben geheim!

    Zirndorf, den 04. November 2006

    Mit der Begründung, dass die bayerische Gemeindeordnung eine ausreichende Informationsmöglichkeit sieht, und in den jeweiligen Gesellschafterverträgen nichts Entsprechendes verfügt sei, bleiben diese Tagesordnungen auch für uns (grüne) Stadträte weiterhin geheim.
    Wir sehen das anders, nämlich unter dem Gesichtspunkt "Schlecht informierte Bürger lassen sich besser regieren". Diesem Ausspruch eines SPD-Landespolitikers als Antwort auf die CSU-Ablehnung zum geforderten bayerischen Informationsfreiheitsgesetz können wir daher nur beipflichten.

    Hintergrund (FLN vom 13.10.2006):
    Mehr Transparenz würde nicht schaden



    Glückwunsch zum 10. Geburtstag!

    Zirndorf, den 03. Oktober 2006

    Wir gratulieren dem Familienzentrum zu seinem 10. Geburtstag. Mit sehr viel Engagement, unermüdlicher Arbeit und nicht nachlassender Begeisterung haben die Initiatoren, Frau Gabi Bohrer und Herr Thomas Rohlederer, einen Meilenstein für die Entwicklung von Kindern und Familien in Zirndorf gesetzt.
    Wir Grünen sagen an dieser Stelle herzlichen Dank und wünschen allen Aktiven und dem Familienzentrum weiterhin viel Erfolg!

    Familienzentrum Zirndorf



    Stadtratssitzung vom 28.09.06 in Kürze!

  • Bibertsporthalle wird für 810.000 EUR umgebaut
  • keine Verlängerung der Freiparkminuten mit der City-Card
  • keine Stadtratsvertretung der Grünen für die KiTa PinderPark gewährt
  • Verkehrsinsel Anwanden kommt
  • Aufsichtsratssitzungen der städt. GmbHs bleiben weiterhin komplett nichtöffentlich
  • Es bleibt dabei: 3 Taxiplätze in der Schützenstraße, 2 Plätze vor der Apotheke am Markt
  • 2. Änderung des Bebauungsplanes PinderPark beschlossen
  • Fachmarktzentrum auf Leipoldgelände gegen 5 Stimmen beschlosssen
  • Westspange wird teilweise beleuchtet: Kosten ca. 140.000 EUR
  • Kein Fuß- Radwegdurchlass durch Westspange
  • Einblick in Energiemanagement verwehrt
  • kein Kreisverkehr an Jahn-/Wallensteinstraße

     Protokoll der Stadtratssitzung vom 28. September 2006





    Strahlenbelastung in Bronnamberg senken!

    Zirndorf, den 26. Juli 2006

    Aufgrund der überdurchschnittlichen Messwerte, die anderswo ernst genommen werden, fordern wir die Strahlenbelastung für die Bürgerinnen und Bürger in Bronnamberg zu senken. Aufgrund der Tatsache, dass unweit vom derzeitigen Standort des Feuerwehrhauses Bronnamberg eine weitere Sendeanlage in der Frankenstraße in Betrieb genommen wurde, haben wir einen entsprechenden Antrag gestellt:
     Der Antrag im Wortlaut
      Rathausantenne muss weichen (FN vom 26.07.2006)


    Bahnfahrer stehen weiter im Regen!

    Zirndorf, den 19. Juli 2006

    Nach der Sitzung des Verkehrsausschusses vom 19.07.2006 steht fest, dass man (erst) jetzt Erhebungen macht, um die Notwendigkeit eines Zubringers vom Zirndorfer Bahnhof zum FunPark zu eruieren.

    Bereits in der Stadtratssitzung vom 19.10.2005 wurde das Thema - aufgrund eines Antrages des damaligen 2. Bürgermeisters Zwingel - auf den Weg gebracht. Ergänzungsforderungen, wie auch der Vorschlag der Grünen, einen Taxizubringer in die Überlegungen mit einzubeziehen, und all dies als Prüfungauftrag an die Verwaltung zu geben wurde damals einstimmig beschlossen. Mehr ...



    Zirndorf muss grüner werden!

    Grüne Spitze in Zirndorf neu formiert.

    Zirndorf, den 26. Juni 2006

    “Zirndorf muß grüner werden!”. So lautet das Credo von Wolfram Schaa (53), dem auf Jahreshauptversammlung am 23. Juni 2006 neugewählten Sprecher der Zirndorfer Grünen.

    Damit meint der Stadtrat in erster Linie, dass er die Basis seiner Partei erweitert wissen möchte. Ein wichtiges Ziel ist daher mehr Publikum und Interessierte für die grüne Politik zu gewinnen und last but not least auch neue Mitglieder. “Mit ihnen möchte ich in einer breiten Diskussion der trägen und kaum nach vorne schauenden Zirndorfer Kommunalpolitik verstärkt neue Impulse und Ideen geben.” Mehr ...





    Dritte Jungbürgerversammlung - Einiges bleibt weiterhin offen

    Zirndorf, den 01. Juni 2006

    Auch zur dritten Jungbürgerversammlung waren wieder zahlreiche Jugendliche erschienen, um Ihre Wünsche und Fragen an Bürgermeister Zwingel und die anwesenden Stadträte zu richten...
    Mehr ...


    Fachmarktzentrum Zirndorf

    Wir wehren uns gegen die nun vom Investor zusätzlich eingebrachten Änderungen zu den bisher geplanten Warensortimenten. Einige dieser Sortimentserweiterungen sind unserer Meinung nach "innenstadtrelevant" und gehören somit in die Zirndorfer Innenstadt!
    Für interessierte Bürgerinnen und Bürger liegen die Unterlagen über das Fachmarktzentrum in der Zeit vom 10.04. bis 10.05.2006 zu den Dienststunden im Zirndorfer Rathaus, Zi. 301 (Nichttechnische Bauverwaltung) aus. Äußerungen können bis zum 15.05.2006 bei der Stadt Zirndorf vorgebracht werden.

    Artikel der Fürther Nachrichten vom 18.04.2006
    Überraschende Ergänzung?



    Weg frei für Tarifzone 200 auch in Zirndorf und Oberasbach!

    Oberasbach/Zirndorf, den 13. April 2006

    Nachdem es sich für die Stadt Stein, entgegen bisheriger Annahmen, als finanziell günstiger erwiesen hat, die Tarifzone 200 im ÖPNV beizubehalten, sollten sich die Städte Zirndorf und Oberasbach nun endlich für diesen Nachbarortstarif stark machen. Das fordern die Grünen in Zirndorf und Oberasbach.
    Mehr ...



    Zirndorfer Grüne lehnen Haushalt 2006 ab!

    In der Stadtratssitzung vom 05. April 2006 wurde der städtische Haushalt 2006 verabschiedet. Warum wir diesen Haushalt mit seiner Rekordverschuldung abgelehnt haben, lesen Sie in unserer
    Rede zum Haushalt 2006




    58% mehr als bei der Bürgermeisterwahl 2000!

    Danke!

    Danke ...


    Forum Westspange eröffnet!

    Zirndorf, den 03. März 2006
    Diskutieren Sie mit! Ab sofort können Sie Ihre Meinung zur Zirndorfer Westspange kundtun, Informationen austauschen und im Forum über dieses Projekt, dessen Unsinnigkeit oder Notwendigkeit diskutieren. Schauen Sie rein, es geht um Viel!
    www.westspange.de
    Einen Überblick der Entwicklung seit Oktober 2002 bietet das Menü "INFO WESTSPANGE" (links)

    Den Baufortschritt können Sie auf einer der Webcams der Stadt Zirndorf sehen.




    Grüner Bürgermeisterkandidat geht in die Luft!

    Zirndorf, den 05. Februar 2006


    Wolfram Schaa, grüner Zirndorfer Bürgermeisterkandidat setzt einen neuen Meilenstein.

    Mit der Verlagerung der Plakatierung in den “Luftraum” setzt er auf die dritte Dimension. Im übertragenen Sinne soll dies auch darauf hinweisen, dass er für neue und kreative Wege und eine neue Dimension der Kommunalpolitik steht.
    Eine Dimension, die mehr Blick über den Tellerrand bedeutet, sowohl zeitlich als auch örtlich. Sei es eine neue kommunale Energiepolitik, die auf neue Energien setzt, und in die er die Stadtwerke gestärkt wissen will. Oder seien es die Ziele, den Öffentlichen Personen Nahverkehr zu stärken und ein gutes Radfahrerklima in Zirndorf zu entwickeln.





    Kein Ratsinformationssystem in Zirndorf!

    Zirndorf, den 02. Februar 2006

    Der Zirndorfer Stadtrat hat den Antrag der Grünen auf Einführung eines “Ratsinformationssystems” mehrheitlich abgelehnt. Somit wird die Chance vertan, die Stadtratsarbeit künftig durch schnellen Online-Zugriff zu erleichtern und zusätzlich Druck-, Kopier- und Papierkosten zu sparen.
    Mehr ...

    Kerstin Führes und Wolfram Schaa



    Kurs Zukunft - Auftakt Bürgermeisterwahlkampf

    Zirndorf, den 08. Januar 2006

    Kurs Zukunft!

    Und hier geht's zum Internetauftritt unseres Kandidaten Wolfram Schaa
    www.zirndorf2006.de