Jahresrückblick 2008
Zirndorf beschließt kostenfreies "letztes" Kindergartenjahr!
Die Haushaltsberatungen im Blick
Einführung der gesplitteten Abwassergebühr
Endergebnisse der Landtags- und Bezirkstagswahl vom 28.09.2008
Aufforderung an Bürgermeister Zwingel sich für den ÖPNV einzusetzen
Probleme des Zirndorfer Einzelhandels angegangen
Grüne fordern Verbesserung des Biberttalradweges
Veto gegen Schlafstadt Anwanden!
Jungbürgerversammlung mit neuen Wünschen
"Gentechnikfreie Zone Zirndorf" beschlossen!
Grüne beantragen "Gentechnikfreie Zone Zirndorf"
Die Linde am Partnerschaftsplatz wird gefällt!
Schritt zu mehr Bürgernähe - Bürger können nun vor der Sitzung Fragen stellen!
Grüne fordern Wiedereinführung von Jahres- und Saisonkarten für das Bibertbad!
Energiesparprojekt "fifty/fifty" wiederentdeckt!
Zirndorfer Grüne stimmen dem Haushalt 2008 zu
Ihr neues Stadtratsteam der Grünen
"www.zirndorf2008.de" - Die Webseite zur Kommunalwahl ist online!
Grüne Erfolge bei den Zirndorfer Haushaltsberatungen 2008
"Bahnbrechendes Urteil" im Mobilfunk
Solare Baupflicht – Jetzt!
Ja zum Rechnungsprüfungsamt
Investitionsprogramm 2008 (Entwurf)
Wahlprogramm 2008





    Zirndorf beschließt kostenfreies "letztes" Kindergartenjahr!

    Zirndorf, den 27. November 2008

    Mit dem einstimmigen Beschluss zu einem kostenfreien "letzten" Kindergartenjahr setzt Zirndorf ein Zeichen. Ein Zeichen für bessere frühkindliche Bildung, einer finanziellen Entlastung junger Familien, wie auch besserer Möglichkeiten eigener Berufstätigkeit in Teilelternfamilien. Dass diese Investition, die - Detailbestimmungen legt die Verwaltung noch fest - die Stadt etwa 180.000 EUR jährlich kosten wird, nicht nur eine Investition in Kinder und die Gesellschaft ist, sondern auch den Standort Zirndorf aufwertet, ist unbestritten.
    Der Umsetzung dieses Beschlussses wird in den anstehenden Haushaltsberatungen für 2009 endgültig abgestimmmt werden.

      Antrag zum kostenfreien letzten Kindergartenjahr (pdf, 30k)
      Zum Nulltarif betreut
    Fürther Nachrichten am 05.12.2008



    Die Haushaltsberatungen im Blick

    Zirndorf, den 08. November 2008

    Im Hinblick auf die demnächst, bzw. im neuen Jahr anstehenden Haushaltsberatungen hat die Stadtratsfraktion der Zirndorfer Grünen eine Reihe von Anträgen, sowohl für den Haushalt 2009, als auch für die mittelfristige Finanzplanung 2010-2012 gestellt.
    Neben einem letzten für Eltern kostenfreien Kindergartenjahres liegt der Schwerpunkt bei Radfahrstrukturverbesserungen und dem ÖPNV.

      Anträge zum Haushalt 2009 (pdf, 36k)







    Aufforderung an Bürgermeister Zwingel sich für den ÖPNV einzusetzen

    Zirndorf, den 24. September 2008

    „Im Rahmen der Anpassung und Ergänzung des Busliniennetzes aufgrund der Entwicklung der S-Bahn Nürnberg-Ansbach fordern wir Sie, als Vertreter der Stadt Zirndorf auf, sich in dem diesbezüglichen Arbeitskreis des Landkreises für folgende Punkte im Interesse unserer Stadt und ihrer Bürgerinnen und Bürger stark zu machen:"

      Unsere Aufforderung zur Stärkung des ÖPNV (pdf, 64k)
      Citybus und günstige Tarife
    Fürther Landkreisnachrichten am 03.10.2008



    Probleme des Zirndorfer Einzelhandels angegangen

    Zirndorf, den 16. September 2008

    „Wir haben absolutes Verständnis für die Situation des Zirndorfer Einzelhandels“, so Wolfram Schaa, Fraktionssprecher der Zirndorfer Grünen, „und haben wir auch in der letzten Zeit versucht, hier im Rahmen des Rates die Situation in der Nürnberger Straße zu entschärfen.

      Pressemitteilung (pdf, 31k)
      Protest: Händler kettet sich ans Rathaus
    Fürther Landkreisnachrichten am 12.09.2008



    Grüne fordern Verbesserung des Biberttalradweges

    Zirndorf, den 05. September 2008

    Als „nicht länger hinnehmbar“ stufen Zirndorfs Grüne den Zustand des Biberttalradweges zwischen Wintersdorf und Leichendorf ein. „Höchste Zeit, dass Verbesserungsmaßnahmen ins Auge gefasst und angegangen werden, so Wolfram Schaa, der Fraktionssprecher.
    Bereits am 8. Mai 2008 hatte die Stadtratsfraktion der Zirndorfer Grünen einen entsprechenden Antrag gestellt ...

    Pressemitteilung (pdf, 124k)
    Unser Antrag im Wortlaut
    "Biberttal-Radweg voller Tücken"
    Fürther Landkreisnachrichten am 07.11.2008



    Veto gegen Schlafstadt Anwanden!

    Zirndorf, den 01. August 2008

    Mit Rezepten der Vergangenheit will Zirndorf die Stadtentwicklung vorantreiben. Nicht mit uns! Passend dazu auch nachfolgendes Zitat:

    "Das neue Dorf zerläuft zu Brei. Wahllos. Planlos. Rücksichtslos. Im Verbrauch von Fläche und Erschließung. Ohne Figur und Gestalt. Landschaft zu Grundstücken zerschnipselt. Ohne Ende Bauerwartungsland."

     Unsere Ablehnung im Detail
      "Gräfliches Ackerland wird Neubaugebiet"
    Fürther Landkreisnachrichten am 01.08.2008
      "Platz für über 200 Neubürger"
    Fürther Landkreisnachrichten am 14.11.2008

    Liebe Zirndorfer Bürgerinnen und Bürger,
    Lassen Sie uns Ihre Meinung zum Ausverkauf Anwandens wissen! Am besten gleich per   E-Mail



    Jungbürgerversammlung mit neuen Wünschen

    Zirndorf, den 30. Juli 2008

    Nicht ganz so gut besucht wie früher war die diesjährige Jungbürgerversammlung. Nichtsdestotrotz gab es Wünsche der Jugendlichen. Unter anderem:
    • Billigere Eintrittspreise für des BibertBad
    • Einen Basketballplatz mit 2 Körben
    • Einen Fussballplatz auf der Hindenburganlage
    • Die Öffnung der Skaterbahn am Sonntag
    Angesprochen wurden aber auch die hohen Fahrtkosten der Rangaubahn, welche Fastfoodkette demnächst in Zirndorf aufmacht und Probleme mit Ausländern der Zirndorfer Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge.


    "Gentechnikfreie Zone Zirndorf" beschlossen!

    Zirndorf, den 24. Juli 2008

    Mit seinem einstimmigen Beschluss zur "Gentechnikfreien Zone Zirndorf" setzt nun auch Zirndorf ein Zeichen. Inhalt des Beschlusses der Sitzung vom 23. Juli 2008 ist neben dem Beitritt zu dem bereits bestehenden Bündnis "Gentechnikfreie Region Fürth Stadt und Land"  auch die Einbindung der Mittagsbetreuung incl. Pausenverkauf, wie auch ein entsprechende Appelle an die Zirndorfer Landwirte und Pächter landwirtschaftlicher Flächen.

      "Zirndorf im Bündnis"
    Fürther Landkreisnachrichten am 15.08.2008



    Grüne beantragen "Gentechnikfreie Zone Zirndorf"

    Zirndorf, den 21. Juni 2008

    "Die Zeit ist reif", so plädiert Wolfram Schaa im Namen der grünen Stadtratsfraktion. Nicht zuletzt der Vortrag des kanadischen Farmers Percy Schmeiser am Samstag in der Grünen Halle gab den letzten Impuls, die Weichen für ein gentechnikfreies Zirndorf zu stellen. Mit ihrem aktuellen Antrag wollen die Zirndorfer Grünen erreichen, dass die Stadt ein Zeichen im Namen von Verbraucherinnen und Verbrauchern setzt. So soll Zirndorf unter anderem dem Bündnis "Gentechnikfreie Region Fürth Stadt und Land" beitreten. In den Einrichtungen städtischer Gemeinschaftsverpflegung wie Mittagsbetreuung und Pausenverkauf sollen – soweit möglich - keine Lebensmittel verkauft und verwendet werden, die aus Gentechnik-Anbau stammen oder Bestandteile aus gentechnisch veränderten Organismen enthalten.

      "Ein erbitterter Kampf"
    Fürther Landkreisnachrichten am 23.06.2008

      Der Antrag im Wortlaut



    Die Linde am Partnerschaftsplatz wird gefällt!

    Zirndorf, den 15. Juni 2008

    Ortsbildprägend und vom Partnerschaftsplatz eigentlich nicht wegzudenken. Das ist die Linde, die nun gefällt werden wird. Schade, dass früher, bzw. im Vorfeld der Veröffentlichung dieser Tatsache nicht mehr Informationen geflossen sind.

      "Die brüchige Linde muss weichen"
    Fürther Landkreisnachrichten am 13.06.2008



    Schritt zu mehr Bürgernähe - Bürger können nun vor der Sitzung Fragen stellen!

    Zirndorf, den 05. Juni 2008

    „Ein kleiner Schritt für uns Grüne - Ein großer Schritt für Zirndorf", so lautet das Urteil der grünen Stadtratsfraktion zur Einführung einer Bürgerfragemöglichkeit vor jeder Stadtratssitzung. Die nun in der neuen Legislaturperiode eingeführte Möglichkeit werten sie als Erfolg ihrer immerwährenden Bemühungen zu mehr Transparenz und Bürgernähe. Entsprechende Anträge waren noch 2002 und 2006 von der Mehrheit des Stadtrates abgelehnt worden.



    Grüne fordern Wiedereinführung von Jahres- und Saisonkarten für das Bibertbad!

    Zirndorf, den 29. Mai 2008

    „Höchste Zeit für die Wiedereinführung der vor gut einem Jahr abgeschafften Jahres- und Saisonkarten“ lautet die aktuelle Einschätzung der Zirndorfer Grünen.
    Nachdem nun das erste Jahr seit Einführung des neuen Tarifsystems vorbei ist, bestätigt sich, was Ende 2006 viele Stimmen prophezeit hatten
       Mehr ...

    Zirndorf, den 25. Oktober 2008
       Jahresabschluss 2007 der Stadtwerke

    Auszug aus dem Jahresabschluss 2007 - Erlösentwicklung:
    "Aus dem Bäder- und Eislaufbahnbetrieb resultieren Umsatzerlöse einschließlich aller Nebeneinnahmen i.H.v. 770 T€ (Vj.: 955 T€). Dieser Rückgang beruht auf der Einführung eines neuen Tarifsystems zum 1. Januar 2007 und hatte einen Besucherrückgang von ca. 20 % zur Folge."



    Energiesparprojekt "fifty/fifty" wiederentdeckt!

    Zirndorf, den 22. April 2008

    Zwölf Jahre in die Vergangenheit zurückversetzt fühlte sich der Zirndorfer Grünen-Stadtrat Wolfram Schaa, als er der Mitteilung von Bürgermeister Zwingel zum Stand des Energiemanagements in Zirndorf entnahm, dass nun angedacht ist, ein Energiesparprojekt an Zirndorfer Schulen ins Leben zu rufen. Nachempfunden einem Mainzer Projekt „Klimaschutz durch Energiesparen an Schulen“.
    Ein Thema, dass seine Partei bereits im Oktober 1996 (!) in das Stadtratsgremium brachte ...

       Mehr ...





    Ihr neues Stadtratsteam der Grünen

    Zirndorf, den 03. März 2008

    Wolfram Schaa

    Qualitätsmanagement-
    beauftragter
    Stadtrat
    54 Jahre
    verheiratet
    zwei Kinder

    Timo Engemann

    Medizinstudent
    25 Jahre
    ledig

    Karin Hufschmidt

    Heilpraktikerin
    64 Jahre
    verwitwet
    zwei Kinder



    >>> H E R Z L I C H E N    D A N K ! <<<

      "Wähler-Diktat zur Zusammenarbeit"
    Fürther Landkreisnachrichten am 04.03.2008



    Ab sofort online:

    Unsere Webseite zur
    Kommunalwahl am 2. März 2008   >>> 


    Grüne Erfolge bei den Zirndorfer Haushaltsberatungen 2008

    Zirndorf, den 20. Februar 2008

    „Schon bevor über den Haushalt 2008 beraten wurde, hat die Stadtverwaltung unserem Antrag auf Einstellung einer Summe von 500.000.- EUR zur energetischen Sanierung und Energieeffizienz entsprochen“, so Kerstin Führes und Wolfram Schaa, die beiden grünen Stadtratsvertreter.
    „Der aktuelle Haushaltsentwurf beinhaltet längst überfällige und dringende Maßnahmen bei den städtischen Liegenschaften, die wir bereits seit mehreren Jahren anmahnen“.

       Mehr ...



    "Bahnbrechendes Urteil" im Mobilfunk

    Kommunen können Vorsorgeplanung betreiben
    Zirndorf, den 09. Februar 2008

    Dass die Zirndorfer Grünen mit ihrem eingeforderten und in der letzten Stadtratssitzung 2007 verabschiedeten Beschluss zu einem Standortkonzept Mobilfunk genau auf dem richtigen Weg sind, beweisen zwei Urteile des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofes.
    Danach können Kommunen Standorte von Mobilfunkanlagen so auswählen, dass Wohngebiete geringer gelastet werden, als dies nach der 26. BImSchV zulässig wäre.
    "Jetzt kann in Zirndorf endlich den Bedenken der Bürgerinnen und Bürger im Sinne eines vorbeugenden Gesundheitsschutzes Rechnung getragen werden", so Wolfram Schaa.

      Mobilfunk in Attendorn



    Solare Baupflicht – Jetzt!

    Zirndorf, den 25. Januar 2008

    „Wir müssen jetzt die Weichen stellen und nicht irgendwann!“, so Kerstin   Führes und Wolfram Schaa, die beiden grünen Zirndorfer Stadträte.

    Mit ihrem umfangreichen Antrag zur Baupflicht zur Nutzung erneuerbarer   Energien wollen sie bei Neubauten einen Deckungsgrad des Heizungs- und   Warmwasserbedarfes von 60% erreichen. Aber auch Blockheizkraftwerke (Kraftwärmekopplung) und  Passivhausstandards sind Inhalt ihres diesbezüglichen Antrages im Zirndorfer Stadtrat.

    Vor dem Hintergrund des § 9, Absatz 1, Nr. 23b des Baugesetzbuches stufen   wir die so oft geäußerten Bedenken der Verwaltung als haltlos ein. Dort   wird seit Jahren immer argumentiert, man könne zwar eine solare Baupflicht   zur Errichtung von Anlagen vorschreiben, jedoch nicht den Betrieb. „Wir fragen uns, warum ein Bauherr, der Geld in eine Solaranlage   investiert diese nicht betreiben würde. Schon diese seltsame Logik, aber   auch steigende Energiepreise lassen grüßen.“ argumentiert Wolfram Schaa. Dass so etwas woanders sehr wohl umgesetzt wird zeigen Beispiele anderer   Städte wie Freiburg, Heidelberg und Aachen.

      Unser Antrag (pdf, 74kb)



    Ja zum Rechnungsprüfungsamt

    Zirndorf, den 22. Januar 2007

    „Auch wir befürworten die Einrichtung eines Rechnungsprüfungsamtes, sorgt es doch für Transparenz für uns Stadträte und die Öffentlichkeit“ so Kerstin Führes und Wolfram Schaa die beiden grünen Zirndorfer Stadträte.

    Was die in den Raum gestellte Summe von angeblich 150.000 Euro angeht, so muss man sehen, dass die Vorteile nicht nur in einer besseren und strukturierteren Nachbetrachtung der klassischen Rechnungsprüfung liegen.
    Das Knowhow und die Kompetenz des Rechungsprüfungsamtes kann bereits im Vorfeld von Maßnahmen, z.B. bei Ausschreibungen, Vergaben und Vertragsgestaltungen genutzt werden. So können Kosten und nachträglicher Ärger, wie beispielsweise im Fall des Hallenbades, das etwa 1 Mio. Euro teuerer als geplant wurde, schon im Vorfeld vermieden werden.

       Mehr ...



    Investitionsprogramm 2008 (Entwurf)

    Zirndorf, den 11. Januar 2008

    So gestaltet sich das vorläufige Investitionsprogramm für das Haushaltsjahr 2008 mit einem Volumen von 12,88 Mio. EUR.

    Auch im Jahr 2008 ist der größte Posten mit knapp 3 Mio. EUR wieder der Straßenbau!

    Kleiner Lichtblick ist, dass sich die Schlüsselzuweisungen von 425.500 EUR in 2007 auf 1.562.168 EUR in 2008 erhöht haben.