"Öko-Aldi" kommt nicht
Jahresrückblick 2009
Volksbegehren Nichtraucherschutz erfolgreich!
Nutzen-Kosten Rechnung für Umgehungsstraße Lind-Anwanden-Sichersdorf!
S-Bahnen im Großraum Nürnberg nur mit Fahrradmitnahme und Multifunktionsabteilen!
Volksbegehren Nichtraucherschutz
DSL und zwar ohne (Richt-) Funk – Zirndorfer Grüne begrüßen Umsetzung
Grüne feierten 25-jähriges Jubiläum
Ratsbegehren Altfeld/ U-Bahn war eine Farce!
Das Altfeld muss aus dem Flächennutzungsplan!
Bundestagswahl 2009
Nein zu Altfeld und U-Bahn - Zirndorfer Bürger bestätigen Meinung der Grünen!
Aufruf zur Bundestagswahl am 27. September 2009
Aufruf zum Bürgerentscheid am 27. September 2009
Rallye zu Fuß
Bürgerinitiative "Pro-Zirndorf"
Kurzmeldungen der Stadtratssitzung vom 26.08.2009
Umgehende Umsetzung des Mobilfunkkonzepts gefordert!
Presseartikel zu U3-Alternativen, Info-Aktionen und Bürgerinitiative "Pro Zirndorf"
Falsche U-Bahn-Planungsdarstellung im Internet!
Intraplan-Gutachten für die U3 in den Landkreis ist nun online!
Resümee der Bürgerversammlung zum Konstrukt Altfeld/ U-Bahn
Transparenz und Bürgerinformation nicht erwünscht!
Kritik an Nürnberger SPD-Unterstützung zur U3!
Westspange - Teuere Fehlinvestition !?
Bürger sollen über Altfeld und U-Bahn entscheiden!
Aufruf Europawahl am 7. Juni 2009
Großes Interesse am Thema Altfeld und U-Bahn!
Braucht Zirndorf das Altfeld und eine U-Bahn?
Grüne kritisieren überproportionale Erhöhung des Zirndorfer Stromtarifs „Zirndorf-Öko“
Tag der Erneuerbaren Energien 2009 - 25. April
Zirndorfer Grüne lehnen Haushalt 2009 ab
Kurzmeldung von den (nun) öffentlichen Haushaltsberatungen
Mehr Transparenz beim Haushalt
Neuer Anlauf für ein Ratsinformationssystem in Zirndorf!
Feststellung zur Photovoltaikanlage der Paul-Metz-Halle
Tarif-Zone 200 - Die unendliche Geschichte!
Konjunkturpaket II - Dringlichkeitsantrag
Technikwechsel bei Schnurlostelefonen – Augen auf!






    Haushaltsberatungen 2010 - Grüne Forderungen

    Zirndorf, den 09. Dezember 2009
    Im Hinblick auf die im neuen Jahr anstehenden Haushaltsberatungen 2010 hat die Stadtratsfraktion der Zirndorfer Grünen eine Reihe von Anträgen gestellt.
    Die "Zone 200", das "kostenfreie letzte Kindergartenjahr" stehen erneut auf der Wunschliste.

      Anträge zum Haushalt 2010 (pdf, 47k)





    Nutzen-Kosten Rechnung für Umgehungsstraße Lind-Anwanden-Sichersdorf!

    Oberasbach, den 01. Dezember 2009

    In der Fortschreibung des Straßenbauprogrammes des Landkreises Fürth wurde erstmals eine Umgehungsstraße für Lind, Anwanden, Sichersdorf aufgenommen, mit einem Anschluss an die B 14 in Höhe Großweißmannsdorf und an die Staatsstraße 2245 Rothenburger Straße) in Höhe von Leichendorf. Die Finanzierung will man dem Bayrischen Staat überlassen, der die Umgehung als Staatsstraße in sein Bauprogramm aufnehmen soll.
      Mehr ...  (PDF, 31KB)
      Kartenansicht der geplanten Route
      «Da wird mit Kanonen auf Spatzen geschossen« (FN am 08.01.2010)



    S-Bahnen im Großraum Nürnberg nur mit Fahrradmitnahme und Multifunktionsabteilen!

    Zirndorf, den 26. November 2009
    Die Fahrradmitnahme in öffentlichen Verkehrsmitteln im Verkehrsverbund Nürnberg und im Regionalverkehr Bayern ist kompliziert geregelt und von vielen Faktoren abhängig. Zu welchen Zeiten Fahrräder in öffentlichen Verkehrsmitteln mitgenommen werden dürfen, erschließt sich meist nur den regelmäßigen und erfahrenen NutzerInnen.
      Mehr ...  (PDF, 43KB)





    Rathaus Zirndorf, Bürgeramt, Fürther Str. 8, Zimmer-Nr. 107
    Personalausweis oder Reisepass mitbringen!
    Montag, Dienstag u. Mittwoch
    07.15-12.00 Uhr
    12.30-16.00 Uhr
    Donnerstag
    07.15-12.00 Uhr
    13.00-20.00 Uhr
    Freitag
    07.15-12.00 Uhr
    Samstag
    den 21.11.2009
    10.00-12.00 Uhr


    DSL und zwar ohne (Richt-) Funk – Zirndorfer Grüne begrüßen Umsetzung

    Zirndorf, den 04. November 2009

    „Kontinuierliche und kritische Arbeit zahlt sich aus“, so resümiert Wolfram Schaa, der Zirndorfer Fraktionsvorsitzende der Grünen die kabelgebundene DSL-Lösung für die Zirndorfer Außenorte.
    Rückblickend auf die Situation von vor 2 Jahren, als die Planungen eines Mobilfunkmastes zwischen Siedlung und Weiherhof hohe Wellen schlugen, ergänzt er: „Mit unserem Antrag und dem einstimmigen Beschluss des Stadtrates auf Erstellung eines Mobilfunkkatasters, sind sich mittlerweile wohl alle Verantwortlichen der Tragweite des Themas Mobilfunk und Strahlenbelastung bewusst.“

      Mehr... (PDF 30KB)
      "Schneller ins Netz ab 2010"      FN am 30.10.2009


    Grüne feierten 25-jähriges Jubiläum!

    Mit einem dicht gepackten Programm und mehreren Höhepunkten feierten die Zirndorfer Grünen im Rangau-Mall-Office-Studio in der Bahnhofstraße ihr 25-jähriges Bestehen.

    So ging es bereits um 15 Uhr an den Start der „Rallye zu Fuß“, die mit Bezug auf den Bürgerentscheid auch über das Altfeld führte. Eine Aufgabe der Teilnehmer bestand darin, am Ort des geplanten Haltepunktes Altfeld – markiert durch eine Fahne - einen Bahnhof zu zeichnen. 

      Mehr...

    (Im Bild von links: Uwe Kekeritz, Wolfram Schaa)



    Ratsbegehren Altfeld/ U-Bahn war eine Farce!

    Zirndorf, den 04. Oktober 2009

    Nach den nun über die Nürnberger Zeitung vom 1. Oktober bekannt gewordenen Ansichten von Bürgermeister Thomas Zwingel zu Altfeld und U-Bahn („Auf die Schnelle mal 3000 Leute dorthin bringen zu müssen, um den Ast der von Nürnberg-Gebersdorf kommenden U3 rentabel zu machen, das ist für Thomas Zwingel eine finanzpolitische Milchmädchenrechnung.“) stellen sich die Zirndorfer Grünen nun die Frage, warum er seinerzeit und zur Überraschung des Stadtrates überhaupt den Antrag zu dem Ratsbegehren gestellt hat.

      Unser Presseerklärung (PDF 31KB)
      "Neue Weichenstellung nach dem Ratsbegehren"      FN am 30.10.2009
      "U-Bahn: Aufatmen in Zirndorf, nicht in Nürnberg"      NZ am 01.10.2009


    Das Altfeld muss aus dem Flächennutzungsplan!

    Zirndorf, den 08. Oktober 2009

    In Anbetracht der Tatsache, dass die große Mehrheit der Zirndorfer Bürgerinnen und Bürger sich beim Bürgerentscheid am 27.09.2009 gegen die Bebauung des Altfeldes gestellt hat, aber auch, weil wir Grünen dies schon immer gefordert haben - letztmalig am 6. Juli 2005 - , hat unsere Stadtratsfraktion nun den Antrag zur (endgültigen) Herausnahme aus dem Flächennutzungsplan gestellt.

      Unser Antrag (PDF 63KB)
      "Grüne wollen Baulandreserve Altfeld tilgen"      FN am 15.10.2009
      «Pro Zirndorf» lässt noch nicht locker      FN am 6.11.2009




    Nein zu Altfeld und U-Bahn - Zirndorfer Bürger bestätigen Meinung der Grünen!

    Zirndorf, den 27. September 2009

    „ Wir begrüßen die Entscheidung der Zirndorfer Bürgerinnen und Bürger“, so Wolfram Schaa, Vorsitzender der Zirndorfer Ratsfraktion der Grünen. „Trotz der unserer Meinung nach ungenügenden Information seitens der Stadt ist es uns, zusammen mit anderen Gleichgesinnten gelungen, das Interesse an der Zukunft unserer Stadt zu wecken. Die Bürgerinnen und Bürger haben verantwortungsvoll entschieden und mit knapp 70 % eindrucksvoll gezeigt, wie wichtig ihnen ihre Stadt und deren Lebens- und Wohnqualität ist.“
      Pressemitteilung in ganzer Länge (PDF 31KB)
      "Zirndorfer votieren klar gegen die U-Bahn"      FN am 28.09.2009
      "Die U-Bahn ist gestoppt "      NN am 28.09.2009






    Einladung
    zu einer Rallye am 19.09.09, die wir im Rahmen unseres Jubiläums
    "25 Jahre Grüne in Zirndorf" veranstalten.
    Diese läßt natürlich das Thema Altfeld/ U-Bahn nicht außer acht.
    Start (ab 15 Uhr) und Ziel (Dauer ca. 1,5h), wie auch die Siegerehrung um 17:30 Uhr finden in der Bahnhofstraße 31 statt.
    Es winken attraktive Preise! Wir freuen uns auf Sie!


    Die Bürgerinitiative "Pro Zirndorf" steht wie wir Zirndorfer Grünen für ein Zirndorf mit Zukunft. Reinschauen, abstimmen, Beiträge und Meinungen verfassen und weitersagen. www.pro-zirndorf.de


    Kurzmeldungen der Stadtratssitzung vom 26.08.2009

    Zirndorf, den 31. August 2009

    • Mobilfunkkonzept ist nun endlich beauftragt (siehe nächste Schlagzeile)!
    • 150-er Bus wird die Nürnberger Straße (wieder) befahren!
    • Anfragen von Sadträten im öffentlichen Teil der Sitzung weiterhin blockiert!
    • Aufbauhilfe für Weligama (Sri Lanka) nicht verlängert!
    • Neue Krippengruppe im Familenzentrum genehmigt!
    • Pilotprojekt LED-Straßenbeleuchtung auf den Weg gebracht!
    • Schwabacher Straße wird für 550.000 EUR saniert - Anlieger zahlen 240.000 EUR!
    • Biberttal-Radweg wird endlich ausgebaut!
      Alle Details dieser Sitzung erfahren Sie  hier


    Umgehende Umsetzung des Mobilfunkkonzepts gefordert!

    Zirndorf, den 04. August 2009

    Mehr als unzufrieden sind die Zirndorfer Grünen mit der Umsetzung des im Dezember 2007 vom Stadtrat einstimmig beschlossenen Auftrages für ein Mobilfunkkonzept.
    „Man könnte fast meinen, da stecke System dahinter“, so Wolfram Schaa, der Fraktionssprecher der Zirndorfer Grünen. „Insbesondere die Tatsache, dass seit diesem Beschluss für bestehende Standorte insgesamt 4 neue Standortbescheinigungen erteilt und damit neue Sendeantennen wohl auch in Betrieb gegangen sind ...“.

      Diese Pressemitteilung in ganzer Länge (PDF 31KB)

    Aktuelle Information vom 27.08.2009:
    Das Mobilfunkkonzept wurde am 30.07.2009 beim Umweltinstitut München e.V.in Auftrag gegeben und die Ergebnisse sollen bis Ende Dezember 2009 vorliegen!





    Falsche U-Bahn-Planungsdarstellung im Internet!

    Zirndorf, den 23. Juli 2009

    Im Gegensatz zu der aktuellen und offiziellen Planung der U3 in den Landkreis Fürth kursiert im Internet auf einer privaten Internetseite eine falsche, bzw. nicht mehr aktuelle Planung.
    In dieser ist der verlängerte Ast des Oberasbacher U-Bahn-Zweiges über einen Bahnhof „Zirndorf-Bad“ weiter bis zum Endpunkt „Leichendorf-Playmobil“ dargestellt.
      Falsche Planungsdarstellung!

    Korrekt ist, dass der Oberasbacher U-Bahn-Ast nur bis zur Jet-Tankstelle („Mitfall 1“) oder bis zum alten Bahnhof Altenberg führen wird („Mitfall 2“).



    Intraplan-Gutachten für die U3 in den Landkreis ist nun online!


    Kartenauschnitt zur Ansicht anklicken
    Zirndorf, den 23. Juli 2009

    Für alle, die bisher auf die Internetveröffentlichung des Gutachtens gewartet haben. Es ist nun bei der VGN online, die:
    "Nutzen-Kosten-Untersuchungen für eine Verlängerung der U3 in den Landkreis Fürth nach dem Standardisierten Bewertungsverfahren":

      Das Gutachten Achtung: PDF 7,8 MB






    Kritik an Nürnberger SPD-Unterstützung zur U3!

    Zirndorf, den 14. Juni 2009

    Schön, dass sich die Nürnberger SPD um die derzeitige Entwicklung bei der Meinungsbildung der Zirndorfer Bevölkerung zum Thema U3 kümmert.
    Leider scheinen hier jedoch erhebliche Informationsdefizite zu existieren. Sowohl zu Details des Gutachtens, als auch zur Situation und Entwicklung der Stadt Zirndorf.
      Unsere Pressemitteilung (PDF 32KB)


    Westspange - Teuere Fehlinvestition !?

    Zirndorf, den 13. Juni 2009

    Mit der Mitteilung in der Stadtratssitzung vom 27. Mai zu den Verkehrszahlen wurde das öffentlich, was Grüne – nicht zuletzt auch viele Bürger – schon immer gemutmaßt haben: zu groß und zu teuer.
      Mehr ... (PDF 33 KB)
      "Eine millionenschwere Fehlinvestition?"      Fürther Nachrichten am 18.06.2009





    EUROPAWAHL am 7. Juni - Briefwahl nicht vergessen!
      


    Großes Interesse am Thema Altfeld und U-Bahn!

    Zirndorf, den 16. Mai 2009

    Als hätten Bürgerinnen und Bürger nur darauf gewartet, so gut kam die Information und die Bürgerbeteiligung zu diesem Thema an. Das Hauptinteresse galt der Trassenführung der geplanten U-Bahn und der Weiterentwicklung Zirndorfs. Ganz besonders gut kam an, dass sich die Zirndorfer selbst mit ihrer eigenen Wertung beteiligen konnten.  
      Mehr...      "Grüne sammelten Nein zur U-Bahn"   (FN am 29.05.2009)


    Braucht Zirndorf das Altfeld und eine U-Bahn?

    Zirndorf, den 10. Mai 2009

    Mit einem Infostand am 16. Mai wollen Zirndorfs Grüne, allen voran die Stadträte Wolfram Schaa, Karin Hufschmidt und Timo Engemann über das Thema U-Bahn, die damit zwingend verbundene Bebauung des Altfeldes und letztendlich über Kosten, Nutzen und Nachhaltigkeit informieren.
    Clou am Infostand ist, dass Bürgerinnen und Bürger die Argumente – wie in einem Workshop – begutachten, gewichten und auch ergänzen können. „Auf diese Art und Weise wollen wir den interessierten Bürger gezielt und auch im Detail über das Thema informieren und ihn gleichzeitig mit in die Meinungsbildung für eine nachhaltige Zukunft unserer Stadt einbeziehen“, erklärt Wolfram Schaa, der Fraktionsvorsitzende der Zirndorfer Grünen. „So kommen die Bürgerinnen und Bürger bei diesem für unsere Stadt mehr als wichtigen Thema direkt zu Wort“.

    Wann? Am Samstag, 16. Mai von 10:00 bis 14:00 Uhr
    Wo? Zirndorf, Nürnberger Straße 34 (neben „Blumen Schöner“)



    Grüne kritisieren überproportionale Erhöhung des Zirndorfer Stromtarifs „Zirndorf-Öko“

    Zirndorf, den 03. Mai 2009

    Zu der Strompreiserhöhung zum 1. Juni 2009 stellen die Zirndorfer Grünen fest, dass bezogen auf die anderen Verbrauchspreise der Tarif Zirndorf-Öko überproportional verteuert wurde. Im Gegensatz zu den Preisanpassungen der Tarife „Zirndorf-Privat“ und „Zirndorf-Profi“, die hier bei 12,2 % liegen, wird der Ökostrom nämlich um 15,8 % erhöht.
    Es ist sehr bedauerlich, dass das Segment des Zirndorfer Öko-Stroms, früher „Bibert-Natur“, jetzt „Zirndorf-Öko“ so stiefmütterlich behandelt wird, insbesondere deswegen, da es sich bei der Verbraucherklientel um besonders umweltbewusste und nachhaltig denkende Bürgerinnen und Bürger handelt.
      Mehr ...
      "Kontraproduktive Tarifstruktur?"
         Fürther Nachrichten am 21.05.2009


    Tag der Erneuerbaren Energien 2009 - 25. April

    Zirndorf, den 05. April 2009
    Ab sofort kann sich jeder Anlagenbetreiber auf der Internetseite www.energietag.de zum Tag der Erneuerbaren Energien am 25. April 2009 anmelden.

    Bei dieser Klimaschutzaktion öffnen deutschlandweit Anlagenbetreiber ihre umweltfreundlichen Solar-, Wind- und Wasserkraftanlagen sowie Biomassenutzungen im Rahmen eines Tages der offenen Tür. Auch energieeffiziente Häuser und Technik wie Blockheizkraftwerke, Wärmepumpen und umweltschonende Fahrzeuge werden präsentiert.

    Bei der Suche nach den geöffneten Anlagen wird der Interessent erneuerbarer Energien ebenfalls ...   Mehr ... (PDF 52 KB)





    Kurzmeldung von den (nun) öffentlichen Haushaltsberatungen

    Zirndorf, den 16. März 2009

    • Knapp 6 Mio. EUR Schuldenaufnahme
    • Zone 200 in die Ferne gerückt
    • Mittel für Citybus/Bürgerbus in 2010 eingestellt
    • Kostenfreies Kindergartenjahr abgelehnt
    • Qualitätsverbesserung Biberttalradweg verschoben
    • Ratsinformationssystem abgelehnt

      "Stadtkasse ächzt unter Last des Bibertbades"
         Fürther Nachrichten am 20.03.2009



    Mehr Transparenz beim Haushalt

    Zirndorf, den 10. März 2009

    Und wieder ist ein kleiner Schritt zu mehr Transparenz im Zirndorfer Rathaus erreicht, nämlich die Öffentlichkeit der Haushaltsberatungen.

    Bislang war es so, dass das Investitionsprogramm und der Haushalt an einem nichtöffentlichen Ausspracheabend - also unter Ausschluss der Öffentlichkeit - diskutiert und festgezurrt wurde, so dass es in der darauffolgenden Stadtratssitzung nur noch um das Ja oder Nein zum Haushalt ging.
    Dies war uns nicht transparent genug, wird dies doch in anderen Städten ganz anders gehandhabt. Aus diesem Grunde haben wir, zusammen mit den Fraktionen der CSU und der Freien Wähler, einen gemeinsamen Antrag gestellt:
    Öffentlichkeit der Haushaltsberatungen 

    Am Montag, den 16. März um 16 Uhr ist es nun soweit. Die Tagesordnung der Haushaltsberatungen sieht vor:

    • Mitteilungen
    • Beratung und Beschlussfassung des Investitionsprogramms 2009 (öffentlicher Teil)
    • Anträge zum Haushalt 2009
    • Verfahrensregeln über die Errichtung und Bewirtschaftung von Budgets


    Neuer Anlauf für ein Ratsinformationssystem in Zirndorf!

    Zirndorf, den 06. März 2009

    „Mit einem neuen Anlauf wollen wir Zirndorfer Grüne zumindest die Transparenz erreichen, die in vielen Kommunen für Bürger und Stadträte schon längst üblich ist“, so das Grünentrio Karin Hufschmidt, Wolfram Schaa und Timo Engemann unisono.

    Sitzungskalender und Recherche der Sitzungsdienstdaten und -inhalte für die Bürgerin und den Bürger wären ebenso selbstverständlich, wie die Suche über Stichworte ...

    Neuer Anlauf für ein Ratsinformationssystem in Zirndorf  (pdf, 31k)
    Unser Antrag hierzu 



    Feststellung zur Photovoltaikanlage der Paul-Metz-Halle

    Zirndorf, den 07. Februar 2009

    Wie die Fürther Nachrichten in ihrer Ausgabe vom 24.12.2008 berichteten, „musste die Stadt etwa 150.000 Euro für die umweltfreundliche Energieanlage veranschlagen“. Diese Darstellung seitens der Stadt – von wem sie persönlich stammt wissen wir nicht – lässt sowohl die Fürther Nachrichten wie auch den Leser im Glauben, die Stadt sei der Betreiber dieser Anlage. Dies ist mitnichten korrekt.
    Unsere Stadt Zirndorf verpachtet lediglich das Dach der Paul-Metz-Halle an einen Betreiber, der für die Errichtung und den Betrieb zuständig ist.
    Wäre die Stadt selbst als Anlagenbetreiber aktiv, könnte sie dank des EEG (Erneuerbare Energien Gesetz) für den 20-Jahres-Zeitraum ein Vielfaches der vereinbarten Dachnutzungsgebühr einstreichen.

    Trotzdem sind wir Grünen nicht unzufrieden, geht doch die prinzipielle Möglichkeit der Nutzung städtischer Dächer auf unseren Antrag aus dem Jahr 2002 zurück.

      Paul-Metz-Halle zapft jetzt die Sonne an
         Fürther Nachrichten am 24.12.2008
      Bereitstellung städtischer Dächer für Phototvoltaikanlagen





    Konjunkturpaket II - Dringlichkeitsantrag

    Zirndorf, den 22. Januar 2009

    Mit einem Dringlichkeitantrag fordern wir im Rahmen einer außerordentlichen Stadratssitzung die gemeinsame und demokratische Aufstellung einer Prioritätenliste förderfähiger Maßnahmen und Projekte zu Bildung, Klimaschutz und Umwelt.
    Gut 1,2 Mrd. EUR stehen in Bayern nämlich für Bildung bereit. Weitere ca. 660 Mio. EUR für städtebauliche Maßnahmen, Klimaschutz und Umweltinvestitionen.

      Dringlichkeitsantrag zum Konjunkturpaket 2 (pdf, 30k)
      «Anträge ins Blaue» sind derzeit verfrüht
    Fürther Nachrichten am 28.01.2009



    Technikwechsel bei Schnurlostelefonen – Augen auf!

    Information für alle umweltbewussten Benutzer schnurloser Telefone des „CT 1+“ und „CT 2“- Standard
    Zirndorf, den 17. Januar 2009

    ... Hintergrund für diese Informationen ist die Tatsache, dass DECT-Telefone teilweise höhere und vor allen Dingen kontinuierlich Strahlung abgeben, was den meisten Verbrauchern aber nicht bewusst ist.
    Am unbedenklichsten ist daher immer noch ein „altmodisches“ Telefon mit Kabelanschluss

    Technikwechsel bei Schnurlostelefonen  (pdf, 32k)